Paradiesisch schön.

9 Tage Valletta-Lipari-Amalfi-Korsika-Menorca-Cádiz-Portimão-Porto 2020

Willkommen auf einer Kreuzfahrt mit ständigem Bildwechsel. Von der maltesischen Hauptstadt Valletta aus geht es in die Archipele des Mittelmeers, die zu Italien, Frankreich und Spanien gehören. Die Liparischen Inseln mit dem immer noch aktiven Vulkan Stromboli zeigen die Macht der Natur. Amalfi hat eine grandiose Naturkulisse mit steilen Klippen. Sie war einst eine mächtige Seerepublik. Bonifacio liegt wunderschön im Süden der Insel Korsika. Die Stadt Mahón auf der Insel Menorca ist nach britischem Vorbild gebaut. Weiter geht es nach Cádiz in Andalusien, die als älteste Stadt Europas gilt. Als Abschluss Ihrer Mittelmeerkreuzfahrt werden Sie von den portugiesischen Städten Portimão und Porto empfangen.

Warum diese Kreuzfahrt?

  • Von den Vulkanlandschaften Italiens bis an die Algarve und die Douro-Mündung
  • Dolce Vita an der traumhaften Amalfiküste
  • Das romantische Bonifacio mit der berühmten „L'Escalier du Roi d'Aragon“
  • Menorca: das kleine Wanderparadies
  • Unterwegs auf maurischen Spuren in Sevilla
  • Unser Tipp: Verlängern Sie Ihre Kreuzfahrt an Land in Valletta auf Malta oder in Porto, dem Tor zum berühmten Dourotal

 

Route auf der Karte
Sonderpreis ab € 2.599

jetzt buchen

Die Leistungen in Ihrer Reise

  • 9 Tage Kreuzfahrt in einer Außenkabine der gebuchten Kategorie
  • nicko cruises Vollpension:
    • Reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Kaffee / Tee und Säften
    • Abwechslungsreiches Mittagsbuffet, wahlweise leichtes Mittagessen, z. B. im Lido Café
    • Zum Abendessen 5-Gänge Menü am Tisch serviert
    • Kaffee / Tee Stationen zur Selbstbedienung
    • Kaffee / Kuchen oder Mitternachtssnack je nach Tagesprogramm
    • Gala-Dinner mit Kapitäns-Empfang
    • Begrüßungs- und Abschiedsempfang
  • nicko cruises Kreuzfahrtleitung und deutschsprachige örtliche Reiseleitung
  • Deutschsprachiger Service an Bord
  • Komfortables Sennheiser Audio-System bei allen Ausflügen
  • Nutzung des Fitnessbereichs, des Swimmingpools und Wellnessbereichs mit Sauna (Massage gegen Gebühr)
  • Unterhaltungsprogramm und landeskundliche Vorträge an Bord
  • Persönliche Reiseunterlagen
  • Kofferservice zwischen Anlegestelle und Kabine bei Ein- und Ausschiffung
  • Alle Hafen- und Passagiergebühren

    Hinzubuchbare Leistungen

    • Anreisepaket Flug (einfach) ab Frankfurt inkl. Rail&Fly und Transfer Flughafen-Schiff: 310 € p.P.
    • Abreisepaket Flug (einfach) nach Frankfurt inkl. Rail&Fly und Transfer Schiff-Flughafen: 210 € p.P.
    • Reiseversicherungen
    • Ausflugspaket mit 4 Ausflügen: 239 € p. P.
    • Getränkepaket Classic: 232 € p.P.
    • Getränkepaket Premium: 392 € p.P.

    * Bitte beachten: Falls Sie eine Hotelverlängerung wünschen, wenden Sie sich nach Abschluss der Buchung bitte an den nicko cruises Kundenservice unter Tel.: +49 (0)711 / 248980 - 44 oder info@nicko-cruises.de

    Wichtige Reisehinweise

    Einreisebestimmungen: Für diese Reisen benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Ohne gültige Ausweisdokumente kann die Reise nicht angetreten werden. Bis 30 Tage vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl für die Kreuzfahrt: 180 Personen, für die Hotelverlängerungen: 20 Personen (siehe Ziff. 8.1. unserer Reisebedingungen).

    Ihr Reiseverlauf

    Tag

    1

    Valletta (Malta)
    Ablegen: 18:00 Uhr Einschiffung ab 15:00 Uhr

    Zur Karte

    Tag

    2

    Lipari
    Anlegen: 08:00 Uhr Ablegen: 20:00 Uhr Inseltour Lipari mit Museumsbesuch im Ausflugspaket zum Vorzugspreis

    Die Äolischen Inseln sind ein vulkanischer Archipel im Tyrrhenischen Meer im Norden von Sizilien. Im Sommer sind sie ein beliebtes Reiseziel, das alljährlich zahlreiche Besucher anzieht. Lipari ist die größte der Äolischen Inseln und das Ergebnis von sieben Vulkanausbrüchen. Der heutige Landausflug ist eine Rundfahrt, auf der einige Highlights der Insel geboten werden, darunter Stopps an verschiedenen Panorama-Aussichtspunkten, informative Besuche in den Obsidian- und Bimssteinbrüchen (den beiden größten Exportgütern der Region) und Zeit zur freien Verfügung, um die Gegend um die auf den Klippen gelegene Zitadelle, das wunderschöne spanische Schloss sowie die Kathedrale San Bartolomeo zu erkunden. Das Archäologische Museum von Lipari gilt als eines der besten in Italien, und wir werden etwas Zeit aufwenden, um die faszinierende Geschichte dieser Region besser zu verstehen. In diesem Ausflug ist auch eine Verkostung des lokalen Malvasia-Weins enthalten. Erkunden und genießen Sie mit uns eine bequeme, malerische (und klimatisierte) Fahrt zu einem Überblick über eine der schönsten Inseln Siziliens.

    Dauer Ausflug:

    04:00 h

    Anteil Fußweg:

    02:30 h

    Treppen:

    Wenig

    Tag

    2

    Lipari
    Genusstour mit Pizzaverkostung

    Verlassen Sie Ihren Bus und beginnen Sie mit der Besichtigung der Insel mit einem Halt an den besten Panorama-Aussichtspunkten, von wo aus Sie die herrliche Aussicht auf die Äolischen Inseln genießen können. Nach Abschluss der Fahrt halten wir an einer lokalen Pizzeria, wo die Eigentümer Ihnen mit Begeisterung vorführen werden, wie die traditionelle sizilianische Pizza gemacht wird. Sie erhalten die Möglichkeit, es selbst zu versuchen und Ihren eigenen Pizzateig ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack herzustellen. Anschließend können Sie Platz nehmen und die Früchte Ihrer Arbeit zusammen mit Wein und anderen äolischen Delikatessen, wie Keksen und Malvasia-Wein aus eigener Herstellung, genießen. Nach der Verkostung steigen Sie wieder in den Bus und kehren zum Hafen von Lipari und zum Schiff zurück. Hinweis für die Gäste: Bitte beachten Sie, dass die Busse nicht bis auf den Pier fahren können. Die Gäste machen einen gemütlichen 20-minütigen Spaziergang durch die Stadt bis zum Parkplatz.

    Dauer Ausflug:

    03:30 h

    Anteil Fußweg:

    02:15 h

    Tag

    2

    Lipari
    Bootsausflug nach Vulcano

    Sie gehen am Marina Corta-Pier mit dem Tenderboot von Bord, treffen Ihren Führer und gehen dann an Bord eines privaten Motorboots. Sie beginnen Ihren Törn mit einer wunderschönen Aussicht: Sie passieren zunächst Lipari und fahren dann weiter an die Westküste des Vulkans, wo Sie die Faraglioni, die Grotta del Cavallo, Spiaggia di Ponente und den Vulcanello sehen können. Nach diesem Panoramatörn erreichen Sie den Vulkan. Das auffälligste Merkmal des Vulkans ist sein Plateau, die größte der Äolischen Inseln, die von Lava, Tuffsteinbänken und quartären Ablagerungen gebildet wurde; sie wird von tiefen Tälern durchzogen und ist von Bergen umgeben, die zum Meer hin abfallen. An den steilen Hängen der Insel findet sich ein malerisches und wildes Panorama. Auf der Insel gab es früher drei Krater, von denen einer infolge der Erosion durch das Meer einen für einen Vulkankegel sehr interessanten Querschnitt mit Lavaströmen und Schichtungen aus pyroklastischem Material aufweist. Nach der Ankunft am Vulkan steht Ihnen freie Zeit zur Verfügung, in der Sie dem Dorf einen kurzen Besuch abstatten oder die Thermalquellen besichtigen können (aus denen schwefelhaltiger Dampf aufsteigt). Diese bestehen aus Salzwasser und tonhaltigem Schlamm mit einem sehr hohen Schwefelgehalt. Das Thermalwasser hat in Kombination mit Schlammbädern eine hervorragende medizinische Wirkung bei der Behandlung unterschiedlicher Erkrankungen (z. B. Hautprobleme und Atemwegserkrankungen). Sie können jedoch auch auf dem Pfad an den Vulkanflanken entlangwandern. Sie kehren zum Boot zurück und fahren wieder nach Lipari. Dauer ca. 4 Stunden HINWEIS: Wir empfehlen dunkle Schwimmbekleidung, wenn Sie ein Schlammbad in Erwägung ziehen (Kosten ca. 2,00 Euro für den Eintritt und 1,00 Euro für die anschließende Dusche). Sie sollten keinen Schmuck tragen, da der Schwefel eine chemische Reaktion auslöst. Bitte beachten Sie, dass es zu Augenreizungen kommen kann.

    Dauer Ausflug:

    04:00 h

    Anteil Fußweg:

    04:00 h

    Tag

    2

    Kreuzen vor Stromboli
    Genießen Sie von Bord aus atemberaubende Aussichten auf die Liparischen Inseln und den Vulkan Stromboli.

    Zur Karte

    Tag

    3

    Amalfi
    Anlegen: 07:00 Uhr Ablegen: 16:00 Uhr Amalfi zu Fuß erkunden im Ausflugspaket zum Vorzugspreis

    Dauer Ausflug:

    03:00 h

    Anteil Fußweg:

    02:30 h

    Tag

    4

    Bonifacio (Korsika)
    Anlegen: 09:00 Uhr Ablegen: 17:00 Uhr Ausflug nach Sartène, die "korsischste aller Städte" im Ausflugspaket zum Vorzugspreis

    Sie verlassen den Hafen und fahren an der Westküste entlang. Die Exkursion führt weiter landeinwärts zur Stadt Sartène, die auf einer Landzunge liegt, wobei einige Häuser in den Felsen hineingebaut sind. Bekannt als die „korsischste aller korsischen Städte“ ist Sartène ein antiker Ort, tief in der Tradition von Aberglauben und Vendetta verwurzelt. Auch heute noch herrscht hier eine faszinierend düstere Atmosphäre. Die auf einem hohen Berg gelegene, perfekt erhaltene Altstadt bietet hohe Granitsteinmauern, große Stadtpaläste mit steilen Stufen zum Schutz vor unerwarteten Angriffen und ein Labyrinth an engen Gassen. Mit ihren Burgruinen, die auf den Beginn des 13. Jahrhunderts zurückgehen, war Sartène die Heimat der mächtigen Familie Della Rocca, bis diese Anfang des 16. Jahrhunderts von den Genuesern besiegt wurde. Später war die Stadt von mehreren Belagerungen gegen die Genueser betroffen, darunter auch einer durch den König von Algier im Jahr 1583, der ein Drittel der Bevölkerung in die Sklaverei verschleppte. Auch interne Vendettas waren in der Geschichte von Sartène weit verbreitet. In den 1830er Jahren führte eine blutige Fehde zwischen zwei Familien dazu, dass Fenster zugemauert wurden und Wachen durch die Straßen patrouillierten, wobei die hohen, festungsähnlichen Häuser von Sartène entstanden. Sartène ist nicht so stark kommerziell auf den Tourismus ausgerichtet wie andere Städte, beispielsweise Bonifacio, aber dennoch hat die Stadt eine authentische korsische Erfahrung zu bieten. Ihre Hauptattraktionen sind die „labyrinthartige“ Altstadt sowie die Kirche Ste Marie, wo das Kreuz und die Kette zu sehen sind, die von den Büßern während der Karfreitagsprozession getragen werden müssen, und wo verfeindete Familien im 19. Jahrhundert gezwungen wurde, Frieden zu schließen. Ein hübscher Platz, der Place de la Liberation (früher Place Porta genannt), an dem sich Cafés und Pizzerien finden und der eine wunderschöne Aussicht auf das umgebende Tal bietet. Sartène ist für seine uralte 'Catenacciu'-Prozession bekannt, die am Karfreitag stattfindet, eine der ältesten Traditionen in Korsika. Die Passionsgeschichte wird nachgespielt, bei der ein schweres Holzkreuz und Ketten (die in der Eglise Sainte-Marie aufbewahrt werden) von einem anonymen, vermummten Büßer durch die Stadt getragen werden. In der Vergangenheit wurde der Büßer (häufig ein Räuber oder Mörder) mit Steinen beworfen. Heutzutage besteht diese Gefahr allerdings nicht mehr, so dass es eine lange Warteliste mit Anwärtern auf die Position des glücklichen Leidenden gibt! Auf dem Rückweg machen wir zu einem Fototermin am Aussichtspunkt Lion de Roccapina halt, einem Ort, an dem der Fels die Form eines liegenden Löwen aufweist. Die Gäste werden darauf hingewiesen, dass der landschaftlich reizvolle Teil der Strecke einige enge, gewundene Straßen aufweist und daher nicht für Gäste geeignet ist, die an Schwindel und Reisekrankheit leiden. Rückfahrt auf der gleichen Straße.

    Dauer Ausflug:

    04:00 h

    Anteil Fußweg:

    01:00 h

    Tag

    4

    Bonifacio
    Bonifacio zu Land und zu Wasser entdecken

    Besteigen Sie das bereitstehende Ausflugsboot, das Sie zu den Grotten an der Basis weißen Klippen bringt. Erhaschen Sie einen Blick auf das klare Wasser und fahren Sie anschließend (sofern die Wetterbedingungen dies zulassen) in die prächtige Grotte Sdragonatu, die größte von drei Höhlen, die an die Form Korsikas erinnert. Im Inneren werden Sie die wundervollen Farben von Amethyst, Indigo und Gold, das klare Wasser und die Felswände mit Stalaktiten und Bögen entdecken. Sie setzen Ihre Besichtigung mit der Fahrt durch die Höhlen St. Antoine und St. Barthelemy sowie der Treppe des Königs von Aragon, die in die Kalksteinfelsen geschlagen wurde, fort. Wenn Sie nach Süden blicken, haben Sie sogar die Möglichkeit, die nahe liegende italienische Insel Sardinien zu sehen, die nur etwa 12 Kilometers entfernt ist. Zurück im Hafen setzen Sie Ihren Besuch mit der Zahnradbahn fort, die Sie zum ältesten Teil von Bonifacio bringt, um Ihnen einen kurzen Überblick über dieses charmante Städtchen zu ermöglichen. Sie fahren durch das Bosco-Viertel mit dem Kloster St. Francis und dem merkwürdigen, aber dennoch faszinierenden Friedhof für Seeleute mit seinen wundervollen Mausoleen, die in einem wahren Durcheinander an verschiedenen Architekturstilen erbaut wurden. An klaren Tagen bietet sich Ihnen zudem ein Panoramablick auf Korsikas nächsten Nachbarn, die italienische Insel Sardinien. Anschließend besichtigen Sie die Kirche St. Dominique, ein seltenes Beispiel für die gotische Architektur Korsikas, die 1270, wahrscheinlich von den Templern errichtet wurde. Sie folgen der Richtung der Minibahn und setzen Ihren Besuch in Bonifacio zu Fuß durch kleine, enge Gassen fort, die von hohen Granithäusern gesäumt werden. Ihr Weg führt vorbei an der Kirche St. Marie Majeure mit ihrer Mischung aus romanischen und barocken Baustilen, die aus dem 14. Jahrhundert stammt. Die Exkursion führt Sie durch das Herz der historischen Altstadt in die Rue des deux Empereurs (Straße der beiden Kaiser), wo Napoleon Bonaparte und Charles V. einige Tage verbrachten, zur Place des Armes, zum Jardin des Vestiges und anschließend zum Alten Markt, wo Sie eine gute Aussicht über die 70 Meter hohen Klippen haben, auf denen Bonifacio errichtet wurde! Aufgrund von Wetter-/Meeresbedingungen KANN DIE ROUTE UMGEKEHRT WERDEN

    Dauer Ausflug:

    03:30 h

    Anteil Fußweg:

    02:45 h

    Tag

    5

    Mahón (Menorca)
    Anlegen: 09:00 Uhr Ablegen: 17:00 Uhr „Menorca sehen und genießen“ mit Wein- und Käseverkostung. im Ausflugspaket zum Vorzugspreis

    Eine kurze Fahrt vom Hafen bringt Sie zur Gutshof Subaida, der seit 1843 im Besitz der Familie Montañes ist. Sie werden auf dem Hof herumgeführt und erhalten, je nach Tageszeit, Einblicke in die Käseproduktion. Sie werden außerdem Gelegenheit erhalten, die 5 unterschiedlich gealterten Käse, zusammen mit den selbst hergestellten Wurstwaren und den lokal produzierten Mandelkeksen zu probieren. Die Tour führt nun zum Zentrum der Insel, in die fruchtbare Region Ferreries und zum Gestüt Son Martorellet, auf dem seit 1997 der Schwarze Menorquiner-Hengst gezüchtet wird. Dort gibt es eine große, überdache Menage (Arena), wo sowohl klassische als auch menorquinische Dressur trainiert wird, sowie Ställe und Weideflächen. Die Hengste werden im Hinblick auf die in Son Martorellet veranstalteten Ausstellungen und für die Teilnahme an lokalen Fiestas von einheimischen menorquinischen Reitern trainiert und geritten. Der Besuch bietet herrliche Einblicke in die Welt der Pferde auf Menorca. Der nächste Halt erfolgt an der großartigen Cova d‘en Xoroi. Eine natürliche Höhle in einer wunderschönen Klippe an der Südküste mit spektakulären Aussichten. Man erzählt Ihnen die Legende von Xoroi, einem Mann mit unbekannter Vergangenheit, der auf geheimnisvolle Weise über das Meer kam, und seiner Liebe für ein wunderschönes junges Mädchen. Sie erhalten zudem ein Erfrischungsgetränk. Rückkehr zum Schiff.

    Dauer Ausflug:

    03:30 h

    Anteil Fußweg:

    01:55 h

    Treppen:

    Viele

    Steigung:

    Viel

    Tag

    5

    Mahón (Menorca)
    Wandertour nach S'Albufera und La Mola.

    Nur eine kurze Fahrt von Mahon entfernt liegt der Naturpark S’Albufera des Grau. Sie werden über einen ausgewiesenen Weg am See entlang geführt, wo viele Feuchtgebiet-Vögel und eine reichhaltige Vegetation zu sehen sind. Der Spaziergang führt schließlich zurück zum Strand des Dorfs Es Grau. Danach gehen Sie auf der Straße nördlich des Hafens bis nach La Mola und der Festung Isabel II., wo eine Tour von etwa 1 Stunde 20 Minuten geplant ist. Die Festung mit ihren herrlichen Aussichten auf die Ausfahrt des Hafens war lange Zeit militärisches Sperrgebiet und wurde erst vor kurzem restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Sie können den trockenen Burggraben, der vor landseitigen Angriffen schützen sollte, die Festungsanlagen, in denen Kanonen eingesetzt wurden, um die Hafeneinfahrt zu verteidigen, sowie unterirdische Munitionslager, Galerien, Speicher und vieles mehr besichtigen. Von hier aus kehren wir zum Schiff zurück.

    Dauer Ausflug:

    04:00 h

    Anteil Fußweg:

    02:40 h

    Treppen:

    Wenig

    Steigung:

    Viel

    Tag

    6

    Erholung auf See

    Zur Karte

    Tag

    7

    Cádiz
    Anlegen: 09:00 Uhr Ablegen: 22:00 Uhr Tagesausflug nach Sevilla

    Dauer Ausflug:

    08:30 h

    Anteil Fußweg:

    03:15 h

    Tag

    7

    Cádiz
    Ausflug nach Jerez de la Frontera mit Sherry-Tasting

    Dauer Ausflug:

    04:00 h

    Anteil Fußweg:

    02:30 h

    Tag

    8

    Portimão
    Anlegen: 07:00 Uhr Ablegen: 12:30 Uhr Ausflug an die Küstenorte Lagos und Sagres an der Algarve

    Abfahrt zur Halbtagestour von der Westküste der Algarve. Sagres -Diese kleine Stadt liegt in unmittelbarer Nähe des südwestlichsten Punkt Europas, der als Kap St. Vinzenz bekannt ist. Die Legende des Märtyrers Sankt Vinzenz besagt, dass sein Körper auf dem Weg von Valencia nach Kap St. Vizenz, wo er vom römischen Kaiser ermordet wurde, von zwei Raben bewacht wurden. Sie begleiteten auch das Boot, auf dem seine sterblichen Überreste anschließend transportiert wurden, bis sie 1173 Lissabon erreichten, wo sie bis zum heutigen Tag aufbewahrt werden. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass diese auf Befehl von Dom Afonso Henriques nach Lissabon gebracht wurden. Besuchen Sie die Festung von Heinrich dem Seefahrer in der Nähe von Sagres, bevor Sie nach Lagos weiterfahren. Lagos - Eine Stadt, die eng mit der Geschichte der portugiesischen Entdeckungen verbunden ist. Die Römer gaben der Stadt den Namen „Lacobriga”, ihr natürlicher Flusshafen verweist jedoch auf eine viel frühere Besetzung. Sie wurde 1189 von den Mauren erobert und erst 1242 schließlich von Dom Sancho II. beansprucht und in das Königreich Algarve eingegliedert. Diese historische Stadt spielte eine wichtige Rolle in der Geschichte der Entdeckungen und der Eroberung der restlichen Welt. Im 14. Jahrhundert war sie für kurze Zeit die Hauptstadt der Algarve, von ihrem Hafen aus brachen Entdeckungsreisen in die Welt auf. Die Führer werden Ihnen den Sklavenmarkt, die Statue von Heinrich dem Seefahrer und das Museum in der Kirche Santo Antonio zeigen, das wirklich einen Besuch wert ist, ehe Sie an der Küste entlang wieder zurück zum Hafen fahren. Anmerkung: Die Reihenfolge der Tour kann geändert werden.

    Dauer Ausflug:

    04:00 h

    Anteil Fußweg:

    02:20 h

    Tag

    9

    Porto
    Anlegen: 08:00 Uhr Ausschiffung bis 09:00 Uhr

    Zur Karte

    Die An- und Ablegezeiten sind Richtzeiten. Änderungen der Reiseverläufe und Ausflugsprogramme bleiben vorbehalten.

    Der Verlauf Ihrer Kreuzfahrt auf der Karte

    Ihr Schiff auf der Reise: WORLD EXPLORER

     

    Auf einzigartige Weise verbindet unser WORLD EXPLORER alle Anforderungen anspruchsvoller Gäste: Eine überschaubare Passagierzahl und helles, geschmackvolles Interieur, das keine Wünsche offenlässt. Sie werden kein vergleichbares Schiff in dieser Größe und mit solch außergewöhnlichen Routen auf dem Markt finden. Das gesamte Produkt ist für Ansprüche deutschsprachiger Gäste konzipiert und bis ins kleinste Detail liebevoll ausgearbeitet, um Ihr Wohlgefühl zu garantieren. Die persönliche Atmosphäre an Bord ist hierbei der Schlüssel.

    Insgesamt 105 Crewmitglieder haben nur ein Ziel: Sie sollen sich wohl fühlen! Die außergewöhnlich kleine Anzahl an Gästen ermöglicht eine persönliche Atmosphäre und sorgt vom ersten Moment an für ein entspanntes Gefühl. Keine Hektik bei Landgängen, kein Schlangestehen am Buffet, kein Gedränge auf dem Sonnendeck um die bestmögliche Aussicht. Im SPA-Bereich können Sie sich nach Lust und Laune nach einem erlebnisreichen Tag entspannen oder von Ihrer persönlichen Veranda aus den Sonnenuntergang am Horizont genießen.

    Wir wollen schützen, was wir schätzen: Nachhaltiges Reisen ist wichtig, damit zukünftige Generationen die Wunder der Erde in voller Schönheit genießen können. In die Planung des WORLD EXPLORER wurde sehr viel Herzblut gesteckt. Mehrere Jahre der Forschung und Entwicklung waren vonnöten. Hierbei wurde neben dem Fokus auf die Gäste vor allem auch in modernste Motorentechnik und damit in einen möglichst umweltschonenden Antrieb investiert.

     

    Weitere Details über Ihr Schiff
    • Auf einen Blick

      nicko Hochsee 200 ca. 105 126 m 19 m 4,7 m 220 V

    15.05. - 23.05.2020

    Personen

    Bitte wählen
    1 Person
    2 Personen
    3 Personen

    Kabinen-Übersicht:

    WORLD EXPLORER
    decksplan

    Mit diesen Super-Frühbucher-Preisen sparen Sie 200 € pro Person!
    Bitte wählen Sie Ihre Kabinen-Kategorie:

    Um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten, nutzen wir Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie dem zu. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.