You are here: nicko cruises – Fascination river cruises » Magazin » Seereisen » Spanien

Reisetipps für Ihre Spanien Kreuzfahrt

Mit dem WORLD EXPLOER traumhafte Strände und Metropolen entdecken

Entdecken Sie bei unseren Mittelmeer-Kreuzfahrten mit WORLD EXPLORER die bunten Küstenorte Spaniens und die Vielfalt der Balearen.

Die Stadt mit höchster Lebensqualität

Marbella an der Costa del Sol ist eine uralte Stadt, von Römern und Mauren geprägt, später von europäischen Adeligen. Heute trifft sich der internationale Jet-Set im berühmten Marbella-Club. Unter 154 Städten in Andalusien, die nach ihren Qualitäten untersucht wurden, rangiert Marbella auf Platz eins. Sehenswert ist die Altstadt mit der Plaza de los Naranjos (Orangenbaumplatz). Der Paseo Maritimo ist die lange Strandpromenade, an der Avenida del Mar gibt es einen mit Marmor bedeckten Fußgängerweg zum Meer, flankiert von zehn Bronzestatuen des spanischen Künstlers Salvador Dalí.

Krone der weißen Dörfer Andalusiens

Entdecken Sie Ronda im bergigen Hinterland Andalusiens: Als größtes der „weißen Dörfer“ thront es auf einem Felsplateau, spektakulär geteilt durch eine tiefe Schlucht, die durch die nicht minder atemberaubende Brückenkonstruktion Puente Nuevo überspannt wird. In der Altstadt finden Sie neben quirligen Plazas auch ruhige Parks und eine beeindruckende Stierkampfarena. Die maurischen Einflüsse sind überall sichtbar –  besonders eindrucksvoll an den Arabischen Bädern oder der Klosterkirche Santa María la Mayor, die einst eine Moschee war.

Die Schönheit & Vielfalt der Balearen

Palma ist die Hauptstadt der Insel Mallorca und Sitz der autonomen Regierung der Balearen. Über dem Hafen und Resten der Stadtmauer thront die gewaltige, gotische Kathedrale La Seu. Dahinter erstreckt sich der Altstadtkern mit zahlreichen Geschäften.


Mahón (katalanisch: Maó) ist die Hauptstadt der Baleareninsel Menorca. Der Hafen mit vier Inseln erscheint fjordartig und ist der zweitgrößte Naturhafen der Welt. Die Architektur der Stadt ist stark englisch  beeinflusst. Idyllische Dörfer und Fischerorte prägen die beschauliche Landschaft der grünen Insel.

 

Formentera ist die zweitkleinste der bewohnten Baleareninseln und hat sich ihren ursprünglichen Charme bewahrt. Neben zwei Binnenseen zwischen den Hauptorten La Savina und Es Pujols mit seinen belebten Cafés und Läden gelangt man auf eine Landzunge mit Sandstränden von anmutiger Schönheit. Im Süden bietet das Cap de Barbaria einen herrlichen Blick auf Insel und Meer.

Drei Jahrtausende Geschichte

Cartagena liegt in einer tiefen Bucht, die Einfahrt mit dem Schiff ist spektakulär. Die Stadtmauer ist noch vorhanden, auf zwei Felshöhen stehen Forts mit alten Kanonen. In der Nähe des Hafens erinnert der bepflanzte Heldenplatz an die Toten des Spanisch-Amerikanischen Kriegs. Die Ruinen der im Bürgerkrieg zerstörten Kathedrale sind ebenso zu besichtigen, wie die eines römischen Amphitheaters.

Ein Kessel Buntes und mehr

In Valencia wurde die Paella erfunden, die weltweit berühmteste Reispfanne. Heute ist die Stadt ein beliebtes Reiseziel. Zwischen den schmalen Gassen der Altstadt erhebt sich die beeindruckende Kathedrale, die Heimat des „Heiligen Grals“. Unter den zahllosen Museen der Stadt ragt besonders das Museo Bellas Artes (Schöne Künste) hervor. Ganz im Gegensatz dazu die Ciutat de les Arts i les Ciències – wie gelandete Raumschiffe wirken die futuristischen Bauten im ehemaligen Flussbett des Turia.

Zwischen Bergen und Stränden

Wie kein Zweiter hat Antoni Gaudí das Bild von Barcelona geprägt. Sein Meisterwerk, die (noch immer
unvollendete) Basilika Sagrada Família, ist ein absolutes Muss für jeden Besucher. Genauso eindrucksvoll sind der Park Güell mit seinem herrlichen Panorama und die zahlreichen Modernisme-Gebäude am Prachtboulevard Passeig de Gràcia. Den Gegensatz dazu bildet das Barri Gòtic, Barcelonas Altstadt mit ihren engen Gassen und zahlreichen Palästen. Das Herz der Stadt schlägt auf der Flaniermeile La Rambla, die sich von der zentralen Plaça de Catalunya bis zum geschäftigen Hafen und den anschließenden Stränden zieht.