You are here: nicko cruises – Fascination river cruises » Magazin » Seereisen » Côte d'Azur

Kreuzfahrten an der Côte d'Azur

Französisches Flair an der Mittelmeerküste

Entdecken Sie bei unseren Mittelmeer-Kreuzfahrten mit WORLD EXPLORER das malerische Küstenpanorama Frankreichs.

Besuch im Fürstentum

Sie kommen ins Reich der Grimaldis. Monte-Carlo ist der mondäne Stadtbezirk des Fürstentums Monaco, bekannt durch die seit 1866 bestehende gleichnamige Spielbank und die Rallye Monte-Carlo. Es liegt auf einem Felssporn im Meer und ist Teil der Maritimen Alpen an der Côte d’Azur. Bekannt ist das Opernhaus,
oft Salle Garnier genannt nach dem Architekten Charles Garnier, der auch die Pariser Oper entwarf. Das Hôtel de Paris ist seit 1864 durch seinen Dekorationsluxus und grandiosen Meerblick legendär und der Fürstenpalast ist ein touristisches Highlight. Bestaunen Sie die größten privaten Yachten des Mittelmeeres.

Tahiti an Frankreichs Küste

St. Tropez versprüht noch immer den Charme eines Luxus-Badeortes. Brigitte Bardot, Gunter Sachs, Romy Schneider, Alain Delon und andere hatten das verschlafene Dorf in den 1950er Jahren entdeckt, auch heute noch laufen Stars die Hafenpromenade hinauf und hinunter. Die Strände mit ihren mondänen Bars tragen Namen wie Tahiti, Bora-Bora oder Kon-Tiki. Sie können wunderbar entspannt bummeln in den engen Straßen, nobelste Geschäfte besuchen oder in belebten Cafés den Menschen beim Flanieren zuschauen. Von der Zitadelle über der Stadt genießt man einen atemberaubenden Blick auf den mondänen Yachthafen.

Das schönste Freilichtmuseum

Die mittelalterliche Festungsstadt Carcassonne ist die schönste ihrer Art in Europa. Laufen Sie durch gepflasterte Gässchen, oft entlang der gut erhaltenen doppelten Stadtmauer, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Die Stadt ist ein Erbe der einstigen Region Okzitanien: Carcassonne war ein Ort der Troubadoure, Ritterturniere und der Inquisition. Als man den Canal du Midi baute, wurde er um die Stadt herumgeführt. Heute fließt der von Pappeln gesäumte Kanal durch die Unterstadt.

Am „Kanal des Südens“

Der 241 Kilometer lange Canal du Midi verbindet Toulouse am Atlantik mit Sète am Mittelmeer. Erbaut wurde er von 1666 bis 1681 auf Weisung des Königs Ludwig XIV. von 15.000 Arbeitern mit Schaufeln, Hacken und Ochsenkarren. Er gilt als eine Naturperle im Weltkulturerbe der UNESCO. 350 Schleusen, Aquädukte und Brücken wurden geschaffen. Im Wasser spielt das Licht, es glitzert und an den Ufern liegt ein historisches Städtchen nach dem anderen. Eine wahre Traumlandschaft, eingebettet zwischen den Bäumen an beiden Ufern und verwoben mit dem viel beschriebenen Savoir-vivre – der französischen Lebenskultur.

Eine Stadt mit Geschichte

Aix-en-Provence glänzt mit historischen Palästen, Kirchen und Kunstschätzen in Museen. Die Universitätsstadt hat als alte Hauptstadt der Provence eine stolze Vergangenheit und ein mildes mediterranes Klima. Promenaden und Plätze sind von Platanen beschattet, Hauptplatz ist der Place du Général-de-Gaulle mit der großen Brunnenfontäne. Auf dem berühmten Boulevard Cours Mirabeau mit seinen Cafés und Bistros lässt es sich herrlich flanieren. Aix ist aber auch die Stadt von Paul Cézanne, des weltbekannten Malers. Sein Atelier ist heute ein Museum und kann besichtigt werden.